Mobile friendly nennt Google die neue Ranking Bewertungsrichtlinie

Mit Wirkung ab dem 21. April 2015 nimmt Google die Bewertungsrichtlinie „Mobile friendly“ in seine Bewertungsrichtlinien auf. Genauer gesagt wird die Überprüfung der mobilen Freundlichkeit von Webseiten Bestandteil der Algorithmen, mit denen Google entscheidet ob Webseiten künftig auch von Nutzern mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablet PCs genutzt werden können.

Klingt erst einmal nicht so besonders hat jedoch große Auswirkungen wenn man mit seiner Webseite oder Homepage eine vielleicht bis dato gute, in der Suchmaschinen von Google, erreichte Platzierung vorweisen konnte.

In diesem Video (zeigt Ausschnitte aus der Vortragsreihe „Besser in Suchmaschinen gefunden werden“) geht DER PR und MEDIENBERATER Dirk Rabis in Auszügen auf die heutigen Besonderheiten in Bezug auf zeitgemäßes Onlinemarketing ein. Dieser Vortag kann von Unternehmen gebucht werden.

Google wertet statische Webseiten ab

Betrachtet man diese Erweiterung der Google Bewertungsrichtlinien genauer, bedeutet es unterm Strich „Adieu für alte Webseiten“. Hier ist für Unternehmen dringender Handlungsbedarf geboten, die noch über eine Webseite oder Homepage verfügen die nicht für mobile Endgeräte optimiert ist.

Responsive Webseiten sind mobile friendly

Abhilfe schaffen hier Webseiten die auf der responsiven Technologie aufbauen. Mit speziellen Menüs werden hier Webseiten auch auf mobilen Endgeräten bedienbar. Zudem erkennen responsive Webseiten automatisch mit welchem Gerät (ganz gleich ob klassischer Desktop PC, mobile Smartphone oder Tablet PCs) eine Webseite bzw Homepage oder ein Online Shop geöffnet wird.

Prüfen Sie jetzt ob ihre Webseiten für mobile Geräte optimiert ist

Google-Test-auf-Optimierung-fuer-Mobilgeraete

Um selbst einmal seine Homepage mit allen (über eine Sitemap) indexierten Webseiten auf ihre mobile Freundlichkeit überprüfen zu können, stellt Google jetzt eine Testseite zur Verfügung, die über eine eigens dafür eingerichtete Webseite auf dem Portal von DER-PR-BERATER.de bereitgestellt wird. Dort einfach nur die Hauptdomain (Ihre URL) eintragen und den Prüfvorgang starten.

Manchmal sind es genau diese Momente die Überlegungen rechtfertigen eine neue Homepage erstellen zu lassen.