Der Unterschied zwischen responsive Webdesign, mobile Websites und Apps

Oft wird uns die Frage nach dem Unterschied zwischen responsive Webdesign, mobile Websites und Apps gestellt. Was unterscheidet eine responsive Website (ein responsive Webdesign) von einer mobile Website oder einer App? Wann und für wen macht welche dieser Lösungen Sinn? Um dies beantworten zu können muss man die Hintergründe und Anwendungsbereiche dieser unteschiedlichen Techniken verstehen.

Der Unterschied zwischen responsive Webdesign, mobile Websites und Apps..

Das responsive Websdesign

Unterschied zwischen responsive Webdesign, mobile Websites und AppsDas responsive Webdesign ist die heute wohl beliebteste Art Inhalte einer Website benutzerfreundlich und geräteunabhängig bereitzustellen. Responsive Websites verwenden hierzu das responsive Webdesign, das ohne Verzicht auf Inhalte einer Website diese durch ein flexibles Layout, unterschiedliche Menüdarstellungen und einer dynamischen Bildanpassung versieht. Durch dieses flexible Layout werden Webseiten mit allen Inhalten, benutzerfreundlich und gerätekonform auf allen Endgeräten und Displaygrößen (dem klassischen PC aber auch den heutigen mobilen devices wie Smartphones und Tablet PCs mit ihren kleinen Displays) dargestellt.

Vorteil von responsive Websites und einem responsive Webdesign:

Responsive Websites (mit einem responsive Webdesign) müssen nur einmal neu erstellt werden, wodurch Unternehmen auch weiterhin nur eine Webseite bereitstellen und pflegen müssen. Das von entertain MARKET vewendete CMS für responsive Websites verfügt zudem über Tools, dies es auch Laien ermöglichen künftig ihre neue Webseite selbst zu pflegen.

Die wirtschaftlichste Art plattforübergreifend im Internet präsent zu sein, da keine weiteren Applikationen erstellt und gepfelgt werden müssen.

Der Unterschied zwischen responsive Webdesign, mobile Websites und Apps..

Mobile Websites

Mobile Website waren der erste Schritt um Inhalte einer Website (ohne die Erfordernis gesonderter Apps) direkt über das Internet einer breiteren Zielgruppe zugänglich zu machen. Mobile Websites konzentrieren sich meist auf reduzierte Inhalte die Zielgruppen und Nutzern über mobile Geräte bereitgestellt werden. Sinn und Zweck mobiler Websites lag u.a. in der schnellen Bereitstellung von Informationen, die sich im Schwerpunkt auf die kleineren Prozessoren und Arbeitsspeicher der mobilen Geräte bezogen. Bedingt durch die ständige Weiterentwicklung heutiger mobiler Geräte in Ihrer Leistungsfähigkeit werden mobile Geräte heute überwiegend nur noch eingesetzt, wenn dem User gezielt nur begrenzte Inhalte auf mobilen Geräten bereistellen möchte.

Nachteile mobiler Websites:

Mobile Website müssen parallel zur eigentlichen Homepage oder Website eines Unternehmens erstellt, gepflegt und bereitgestellt werden. Für die meisten Unternehmen stellt dies in Zeiten responsiver Möglichkeiten einen bereits aus wirtschaftlicher Sicht nicht mehr zu vertretenden Nachteil dar.

Der Unterschied zwischen responsive Webdesign, mobile Websites und Apps..

Apps für Smartphones und Tablet PCs

Apps für Smartphones und Tablet PCs waren für viele Unternehmen ein Marketinginstrument, um sich gezielt an Nutzer mobiler Engeräte wenden zu können. Unternehmen oder Dienstleister die heute für sich über den Sinn oder die Erfordernis einer eigenen App nachdenken, sollten sich folgende Fragen stellen.

  • Welchen Mehrwert bringt meine App für die User?
  • Sind die Nutzer mobiler Endgeräte wirklich bereit für diesen Mehrwehrt eine weitere (aus heute Millionen verfügbarer) App auf Ihr mobiles device zu installieren oder gar dafür zu bezahlen?
  • Stellt meine Angebot für die Nutzer einen derart hochen Stellenwert dar, das sie diese App auch wirklich nutzen?
  • Worüber sucht man nach ihren Produkten oder Angeboten? Wirklich gezielt über AppStores oder doch eher über das Internet und Suchmaschinen?
  • Lohnt sich der zu betreibende Aufwand für Ihr Vorhaben?

Nachteile nativer Apps:

Im Gegensatz zu mobilen Websites oder gar einem responsive Webdesign müssen Apps für jedes mobile device programmiert, bereitgestellt und gepfegt werden. Dies liegt daran, dass die Applikationen direkt in der Sprache des mobilen Gerätes programmiert werden müssen. Bereits aus wirtschaftlicher Sicht stellt sich für viele Unternehmen hier die Frage, für welches Betriebssystem denn final wirklich eine App Sinn macht. Lohnt sich der zu betreibenden Invest mehr für die mobilen Geräte auf Basis von Apples iOS oder doch mehr für die mobilen Geräte die auf Android, Windows oder Blackberry.. basieren?

Fazit: Der Unterschied zwischen responsive Webdesign, mobile Websites und Apps..

Wann und für wen macht welche dieser Lösungen Sinn?

Apps: Eine eigene App für Smartphones oder Tablet PCs wird heute (in den Millionen von App-Angeboten) nur noch dann Akzeptanz finden, wenn das damit verbundene Unternehmen oder deren Angebote bereits über einen extremen Bekanntheitsgrad verfügen und Nutzer „gezielt“ in App-Stores nach diesem Angebot oder Unternehmen suchen (Beispiel: Amazon, Ebay etc.) Verfügen Sie also durch die einschlägigen Medien über diesen Bekannheitsgrad (TV-Werbung, Radio-Werbeung etc.) könnte die Bereitstellung einer App durchaus Sinn machen.

Mobile Websites: Mobile Websites waren nach den Apps der erste Schritt um Nutrzer auch via Internet über mobile Geräte zu erreichen. Meist auf das Wesentliche konzentriert, müssen Sie aber wie Apps separat zur bereits bestehenden Internetpräsenz eines Unternehmens entwickelt, erstellt, bereitgestellt und gepflegt werden. Für Unternehmen die ganz gezielt nur Auszüge aus Ihrem Internetangebot über mobile Geräte anbieten möchten könnte auch diese aufwändige Art  der mobilen Kommunikation Sinn machen.

Gewinner in diesem Vergleich

Als Gewinner in diesem Vergleich geht nicht nur erst seit 2014 ganz klar das responsive Webdesign mit seinen responsive Websites und responsive Online-Shops hervor. So vereint das responsive Webdesign heute alle mobilen Ansätze einer zeitgemäßen mobilen Onlinepräsenz in einer zentralen Online-Lösung. Bereits die Tatsache, dass lediglich eine neue responsive Website ausreicht um heute mit Zielgruppen über „alle“ mobilen Geräte aber auch den klassichen PC kommunizieren zu können, sichert dieser Technologie einen stabilen 1. Platz.

Der Unterschied zwischen responsive Webdesign, mobile Websites und Apps..

Fußnote: Im weitläufigen Umfeld wird heute das aktuelle, responsive Webdesign mit seinen responsive Websites immer noch gleichgesetzt mit einer mobile Website. Möchten Sie einmal sehen wie Nutzer mobiler Geräte Ihre aktuelle Internetseite, Website oder Homepage auf Smartphones und Tablet PCs wahrnehmen? Hier können Sie Ihre Website in einer LIVE-SIMULATION auf responsive Eigenschaften testen. Ersetzen Sie hierzu in der Eingabezeile einfach die exemplarische, ebenfalls responsive Demo-Website „der-pr-berater.de“ durch Ihre eigene Webdomain. Hier erhalten Sie weitere Informationen über mobile und responsive Websites durch das aktuelle Whitepaper zum Download.

Der Unterschied zwischen responsive Webdesign, mobile Websites und Apps.. Vergleich

Wir machen für Sie den Unterschied zwischen responsive Webdesign, mobile Websites und Apps..

Ihre responsive Website
von entertain MARKET

..oder eine fachliche Mobile Website Optimierung.. Wir sind für Sie da!
Erleben Sie mit uns Ihre künftigen Möglichkeiten durch eine responsive Business Website
für Desktop PC`s und alle mobilen Devices..
ganz ohne Apps!

06081 – 5871 440

Share This